.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

Kirchengemeinde Alt-Pankow / Ankündigungen
.
.
Ankündigungen
März bis Mai 2018
.

Freitag, 2. März | Gemeinde Niederschönhausen
Weltgebetstag
Frauen aller Konfessionen laden ein zum Gottesdienst
18.30 Uhr Ansingen der Lieder
19.00 Uhr Gottesdienst
im Gemeindesaal Dietzgenstraße 23
Diesmal laden uns Frauen aus Surinam ein, den Gottesdienst zum Weltgebetstag mit ihnen zu feiern. Surinam ist das kleinste Land Südamerikas.
»Gottes Schöpfung ist sehr gut!«, so das Thema des Gottesdienstes. 90 Prozent des Landes sind Regenwald mit 1.000 verschiedenen Baumarten. Auch die Menschen in Surinam sind sehr verschieden, da sie aus den verschiedensten Ethnien aus vier Erdteilen stammen. In bunter Vielfalt leben sie miteinander.



Sonntag, 18. März | 10 Uhr | Alte Pfarrkirche
Familiengottesdienst
Dieser Familiengottesdienst wird im Zeichen des Weltgebetstags 2018 stehen. Am 2. März haben Menschen verschiedener Konfessionen rund um den Erdball
Gottesdienst gefeiert unter dem Thema »Gottes Schöpfung ist sehr gut«. Frauen aus Surinam haben diesen Gottesdienst in ökumenischer Gemeinschaft
vorbereitet.
Aber der Gedanke dabei ist auch: Immer wieder im Jahr sollte an den Weltgebetstag angeknüpft und seine Botschaft entfaltet werden. Informiert beten – betend handeln, so lädt uns der Gottesdienst ein, in der Verbundenheit mit den Menschen in Surinam auch unsere Situation zu bedenken und danach zu handeln.
»Gottes Schöpfung ist sehr gut«, aber wie gehen wir mit
ihr um? Die Christenlehrekinder der Gemeinde werden diesen Gottesdienst vorbereiten und mitgestalten.
Herzlich willkommen!



Palmsonntag, 25. März | 10 Uhr | Alte Pfarrkirche
Kanzeltausch
mit der Evangelischen Hoffnungskirchengemeinde
Als Pfarrerin der Hoffnungskirchengemeinde freue ich mich, in der Kirche in Alt-Pankow »Zu den Vier Evangelisten« predigen zu können.
Die Hoffnungskirchengemeinde ist eine Tochter der Evangelischen Kirchengemeinde in Alt-Pankow. Als Ende des 19. Jahrhunderts die Kirche am Dorfanger zu klein wurde, begannen die Planungen für eine neue Kirche. 1913 wurde die Hoffnungskirche gebaut. Seit 1955 ist die Hoffnungskirchengemeinde eine eigenständige Gemeinde.
Die Verbindungen zwischen unseren Gemeinden wollen wir wieder etwas enger knüpfen. So werden Pfarrerin Sippel und ich unsere vertrauten Kanzeln tauschen. Das heißt, Pfarrerin Sippel wird am Palmsonntag, 25. März 2018, in der Hoffnungskirche und ich in Ihrer Kirche den Gottesdienst halten.
Wir hoffen, dass mit dem ersten oder erneuten Kennenlernen auch viele Menschen aus unseren jeweiligen Gemeinden Interesse an der anderen Gemeinde bekommen.
Ich freue mich, wieder einmal in meiner Vikarsgemeinde predigen zu können! Margareta Trende



Dienstag, 27. März | 15 – 17 Uhr | Gemeindesaal
Osterbasteln für Kinder und Erwachsene
Für alle wird etwas dabei sein: Von leicht bis anspruchsvoll – so wollen wir uns auf das Osterfest vorbereiten.



Sonntag, 1. April | 5 Uhr | Bürgerpark
Osterfeuer im Bürgerpark
In ökumenischer Gemeinschaft mit dem Franziskanerkloster Pankow und der Kirchengemeinde
Luther-Nordend wollen wir auch dieses Jahr wieder ein Osterfeuer im Bürgerpark entzünden. Die Feier beginnt um 5 Uhr morgens. Nach Lesungen und Gebeten werden die großen Osterkerzen am Osterfeuer entzündet und der Liturg singt das »Exsultet«, das feierliche Osterlob. Dabei wird das Osterlicht an die versammelten Gemeinden weitergegeben. Die Franziskaner ziehen dann in ihr Kloster, die Ev. Kirchengemeinde Luther-Nordend in die Pradelstraße, und wir machen uns auf den Weg in unsere Kirche, in der noch eine kurze Osterliturgie gefeiert wird.



22. April | nach dem Gottesdienst
Gemeindeversammlung
Zum Kirchenasyl und weiteren Themen lädt der GKR
im Anschluss an den Gottesdienst am 22. April zu einer
Gemeindeversammlung im Bonhoeffer-Saal in unserer
Kirche. Seien Sie herzlich willkommen!



1. bis 3. Juni 2018
Endlich wieder da – die Familienrüste
Nach dreijähriger Pause fahren wir am ersten Juniwochenende wieder auf Familienrüste. Unser Ziel ist in diesem Jahr der Groß Väter See mitten in der malerischen Schorfheide. Hier liegt das Feriendorf der Berliner Stadtmission, dessen Team uns drei Tage beherbergen und versorgen wird.
Wir freuen uns auf ein abwechslungsreiches Programm für Groß und Klein – für neue und alte Alt-Pankower. Beim bunten Kennenlernabend, bei Spiel und Sport auf der wunderschönen Anlage oder auch bei langen Spaziergängen und Gesprächen werden wir viel Zeit haben, uns gegenseitig besser kennenzulernen. Inhaltlich werden wir uns mit dem Thema Ökumene beschäftigen und gemeinsam mit einem katholischen Referenten erarbeiten, wie christliche Gemeinschaft im 21. Jahrhundert auch über Konfessionsgrenzen hinweg gelebt werden kann.
Während der Seminare erwartet die Kinder und Jugendlichen wie immer ein spannendes Programm. Marie und Tom Sommerfeld
Bei Interesse melden Sie sich bitte bis zum 22. März im Gemeindebüro an.



28. Juli bis 6. August 2018
Einladung zu einer Fahrt nach Taizé
Taizé ist ein kleines Dorf in Frankreich, genauer in
Burgund (ca. 100 km nördlich von Lyon). In diesem
kleinen Ort hat sich vor rund 65 Jahren eine Lebensgemeinschaft
von Mönchen (Brüdern) angesiedelt. Mit
der Zeit wuchs ihre Gemeinschaft zu einem Jugendtreffpunkt.
Drei- bis viertausend Jugendliche (und
einige Erwachsene) kommen jeden Sommer und leben
für eine Woche im Rhythmus der etwa 100 Ordensbrüder.
Es ist eine Zeit für Begegnungen und Gespräche,
die eigene Suche nach Sinn und den Quellen
des Glaubens. Eine Jugendliche hat die Kirche in Taizé
mal als »Gottes chilliges Wohnzimmer« beschrieben.
Dieses Jahr laden wir (Pfarrerin Stefanie Sippel und
Pfarrer Karsten Minkner) Sie zu einer Gruppenfahrt
dorthin ein, besonders Jugendliche ab 15 Jahren. Wir
übernachten in Zelten. Zum Tagesprogramm gehören
dreimal am Tag Gebete in der Kirche, Kleingruppentreffen,
praktische Aufgaben wie Essensausgabe oder
Abwasch.
Die Kosten für Jugendliche: 260 Euro (Busfahrt, Zeltunterkunft,
Verpflegung). Es können auch Erwachsene
mitfahren, sie haben ein eigenes Programm. Kosten
für Erwachsene: 380 Euro (mit Zelt), 410 Euro (Barackenunterkunft).
Anmeldung im Gemeindebüro. Weitere Informationen
erhalten Sie bei Pfarrerin Stefanie Sippel.
Informationstreffen zur Fahrt:
Mit einem kurzen Film wollen wir einen Eindruck
vermitteln, wie eine Woche in Taizé abläuft. Im Anschluss
gibt es dann Informationen zu Anreise, Übernachtung,
Verpflegung und Programm. Schon Angemeldete
und interessierte Jugendliche und ihre Eltern
sind herzlich eingeladen. Karsten Minkner
Donnerstag, 17. Mai | 19 Uhr |
Gemeindehaus Niederschönhausen
Dietzgenstraße 19-23 / 1. OG
.
.
www.alt-pankow.de
Alte Pfarrkirche
Musikalische Vespern
Kirchengemeinde
Impressum
.
Gottesdienste
Ankündigungen
Nachrichten
Predigten und Ansprachen

Kindergarten
Gemeindebriefe
Leitlinien
Kontakte

Kreise
Bibelkreis
Café Abraham
Friedenskreis
Gesprächskreis
Junge Gemeinde
Tanz und Besinnung
Trauercafé


Dienstag, 27. Januar | 18 Uhr
Ehemaliges Jüdisches Waisenhaus, Berliner
Alte Pfarrkirche Pankow
Lichterkette mit Andacht
für ein tolerantes und gewaltfreies Miteinander,
Antisemitismus und Rassismus. In diesem
sich die Befreiung von Auschwitz zum 70.
18 Uhr bildet sich vor dem ehemaligen
Waisenhaus die Lichterkette. Gemeinsam
zur Kirche. Auf dem Weg dorthin ist eine Schweigeminute
geplant. Etwa um 18 .30 Uhr findet Kirche
eine Andacht statt, es singt der HardCHORella
unter der Leitung von Bettina Kurella.