.
.
.
.
.
.
Alte Pfarrkirche
.
Musikalische Vespern
.
Kirchengemeinde
.
Impressum
.







.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

AKTUELLES


Dezember

Musik in Alt-Pankow
Donnerstag, 7. Dezember | 19 Uhr | Alte Pfarrkirche
Baltische Weihnacht
»Auseklitis« Knabenchor der Oberschule in Imanta »De Cantare« Gemischter Jugendchor Riga Eduards Gravitis Leitung
Zwei Gastchöre aus Riga und Imanta sind mit ihrem berühmten Chorleiter in Deutschland unterwegs, das hat sich Eduards Gravitis zu seinem 60. Geburtstag gewünscht.
Mehr als 4.000 Kinder, vorwiegend Jungen, sind durch seine Schule gegangen. Ausgerüstet mit einer fundierten musikalischen Bildung sind viele von ihnen zu Botschaftern der lettischen Kultur und Kunst geworden und heute weltweit als Solisten, in Chören und in Spitzenpositionen in Theatern, Konzerthäusern und in Kirchen als Kantor*innen und Organist*innen tätig.



Musik in Alt-Pankow
Sonnabend, 9. Dezember | 16 Uhr | Alte Pfarrkirche
Jubelnd singen die Engelscharen
Ein Gastkonzert des Berliner Madrigalskreises e.V. und der Beelitzer Kantorei
Es erklingen von Charles Gounod die »Messe brève no. 7 in C« sowie Werke von Friedrich Silcher, John Rutter, Knut Nystedt, Jan Sandström u.a.
Anja Dreibrodt Sopran / Gabriele Rohrlach Alt / Mirlan Kasymaliev Orgel und Klavier / Andreas Behrendt Musikalische Leitung
Eintritt:
12 Euro (Abendkasse)
10 Euro (Vorverkauf unter 030 422 72 01)



Musik in Alt-Pankow
Sonnabend, 16. Dezember | 19.30 Uhr | Alte Pfarrkirche
Weihnachtsoratorium
BWV 248 Kantaten IV bis VI
Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium muss man nicht einführen. Die meisten Menschen in Deutschland kennen es, haben es fast jedes Jahr gehört oder selbst gesungen. Meist wird es vor dem Christfest musiziert, in Kirchen und Konzertsälen, im Fernsehen und im Rundfunk. Häufig werden nur die Kantaten I bis III aufgeführt, weil es da unmittelbar um das Geschehen der Christgeburt geht. Die insgesamt sechs Kantaten sind eigenständige Werke zu den Sonntagen des Weihnachtskreises, und dieser geht bis weit in den Januar hinein. Die Kantaten iv bis vi erzählen die Geschichte weiter: mit Namensgebung, mit Vertreibung und Flucht vor den Mordabsichten des Königs Herodes. Schon die zusätzlichen Heizkosten im kalten Januar sprechen für eine Aufführung dieser drei wunderbaren Kantaten im Dezember – so wie wir es diesem Jahr halten wollen.
Barbara Buntemeyer Sopran / Vizma Zvaigzne Alt / Sebastian Franz Tenor / Daniel Wunderling Bass
Kirchenchor und collegium instrumentale Alt-Pankow
Rudite Livmane-Lindenbeck Leitung



Kirchengemeinde
Sonntag, 17. Dezember | 15 Uhr
Heiligabend | 14.30 Uhr
Krippenspiel
Das Krippenspiel wird in diesem Jahr sowohl von Kindern und Jugendlichen des Konfirmandenunterrichts und der Jungen Gemeinde als auch von Mitgliederndes Kinderchores und Kindern der Christenlehre-Gruppen gestaltet. Auch zwei erwachsene Spieler unterstützen das Ensemble. Geleitet wird das diesjährige Krippenspiel von der Sängerin und Schauspielerin Jana Reiner, die mit ihrer Familie in Pankow lebt und zuletzt auch in einer musikalischen Vesper in der Alten Pfarrkirche zu hören war.



Kirchengemeinde
Sonntag, 24. Dezember | Alte Pfarrkirche
Heiligabend
14:30 Krippenspiel
Stefanie Sippel /Jana Reiner

16:00 Christvesper
Stefanie Sippel mit Chor Alt-Pankow

17:30 Christvesper
Heike Richter mit Instrumentalmusik

22:30 Christnacht
Ruth Misselwitz / Musik mit Familie Forck



Kirchengemeinde
31. Dezember | 17 Uhr | Alte Pfarrkirche

Altjahresabend
Musik mit dem collegium instrumentale und Christo Christov, Flöte
Gastredner ist der Publizist Albrecht von Lucke:
»2017 – Schicksalsjahr der Demokratie«



Musik in Alt-Pankow
Montag, 1. Januar | 17 Uhr | Alte Pfarrkirche
Neujahrskonzert
Glanz und Gloria
Sie sind herzlich eingeladen, gemeinsam das Neue Jahr 2018 zu begrüßen – diesmal mit einem italienischen Stündchen voller Liebe, Lust und Leid. Diese launige Stunde voller sprühender Melodien wird uns dargeboten von Barbara Arneke Mezzosopran / Franziska Weiss Viola / Gerrit Fröhlich Flöte / Andreas Arneke Klavier
Nach dem musikalischen Vergnügen sind Sie wie jedes Jahr zum Sektempfang eingeladen.



Musik in Alt-Pankow
Sonnabend, 6. Januar | 19.30 Uhr | Gemeindehaus
Schwebende Klänge
Kammermusik für Viola und Klavier
Raphael Grunau Viola / Lene Faust Klavier
Ein Duo, das mit der Schönheit und Eleganz seines Spieles schon einiges an Bekanntheit erlangt hat, verspricht einen exzellenten Konzertabend: Schwebende Romantik mit Franz Schubert (Arpeggione-Sonate) und Robert Schumann (Märchenbilder) sowie dem Konzertstück von George Enescu.



Buchvorstellung
Dienstag, 19. Dezember | 19.30 Uhr
Gemeindehaus | Eintritt: 3 Euro
Rudolf Schottlaender
»Deutschsein fünfmal anders. Erinnerungen eines Unangepassten«
Verlag Berlin-Brandenburg 2017
Rudolf Schottlaender (1900-1988), Philosoph, Altphilologe, Übersetzer und Publizist jüdischer Herkunft, hat in seinem Leben die Umschwünge und Katastrophen deutscher Geschichte am eigenen Leibe erfahren.
Er hat Haltung dazu bezogen, ist sich treu geblieben – in Rede und Schrift, oder, in Zeiten höchster Gefährdung, durch stoischen Rückzug.
Seine profunde Bildung hinderte ihn nicht, am Zeitgeschehen und am Denken junger Menschen Anteil zu nehmen. Im sozialen Umfeld der DDR war seine »Unangepasstheit«, beispielsweise seine Mitwirkung an Veranstaltungen der Evangelischen Akademie, ein Kontrapunkt zur verordneten Einheitsmeinung. Das Buch erlaubt uns, das wechselvolle und doch in sich ruhende Leben Rudolf Schottlaenders kennen zu lernen.
Moderation: Prof. Brigitte Sändig








.......


Im Shop können Sie die Broschüren, die anlässlich des 150. Jubiläums der Stüler-Halle erschienen sind und ebenso Magnetbilder, Postkarten und Kalender mit den bekannten Motiven unserer Kirche bestellen.
Der Erlös dient als Spende für die Kirchenrestaurierung.